Chile: Die mystische Osterinsel

Mystische Osterinsel, 4 Tage / 3 Nächte

Chile

Die Osterinsel ist mit ihrer untergegangen Moai-Kultur ein Ort großer Mystik und geschichtlicher Spekulationen.

Sichern Sie sich jetzt Ihren Newsletter
» zur Anmeldung
Chile: Die mystische OsterinselChile: Die mystische OsterinselChile: Die mystische Osterinsel
Die Osterinsel, einsam im Pazifik gelegen, ist mit ihrer untergegangen Moai-Kultur ein Ort großer Mystik und geschichtlicher Spekulationen. Noch heute ist der Sinn der riesigen Steinskulpturen nicht abschließend geklärt. Machen Sie sich vor Ort Ihr eigenes Bild dieser faszinierenden Kultur!

Die Reiserouting könnte etwas abweichen. Vielen Dank für Ihr Verständnis!

Verbinden Sie diese Kurzreise mit anderen Angeboten in unserer Web-Seite zu einer Südamerika Rundreise!

Mein Reisebaustein [ CHLR-1090-1]

Personen:
  davon:   im DZ   im EZ 

Reiseantritt:
. .   

Reiseende:
Freitag, 26. April 2019

Antrittstermine:
täglich vom 01. April 2019 bis 31. März 2020

Gesamtpreis ab:
990,00 €

Preis p. P. ab:
495,00 €

 
   

Deutschsprachiger Gruppenreiseleiter und Hotel der Mittelklasse

Tag 1: Ankunft auf die Osterinsel

Empfang am Flughafen der Insel durch Ihre Reiseleitung und Gruppentransfer zu Ihrem Hotel. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 2: Ahu Akivi und Orongo

Der erste Ausflug des heutigen Tages führt Sie zuerst nach Puna Pau, ein Krater aus roter Schlacke, etwa 15 Km nordwestlich von Hanga Roa. Die Schlacke bildete das Material zur Erstellung der "Pukao", die seitdem die Köpfe der Moai schmücken. Von dort aus fahren Sie nach Ahu Akivi mit den einzigen sieben Moai-Statuen, die in Richtung Meer schauen. Diese stellen den Überlieferungen der Rapa Nui die Gruppe der ersten Ankömmlinge auf der Insel dar, welche vom König Hotu Matu'a vor seiner eigenen Reise entsandt worden waren.
Am Nachmittag fahren Sie dann von Hanga Roa aus ca. 30 Minuten bis zum Vulkan Rano Kau mit den Zeremonien-Dorf Orongo. Sie werden von der perfekten, runden Form des Kratersees überrascht sein. Orongo ist das zeremonielle Zentrum des "Hombre Pajaro" (zu deutsch Vogelmann) Kultes. Der Kult begann als die "Kurzohren" aufhörten Moais zu bauen. Ihr Reiseführer wird Ihnen diesen "neuen" Kult der Insel erklären und Ihnen die Petroglyphen-Bilder von Tanga Manu (eben Vogelmann), Make Make (der Gott, der diesen schuf) und Komari (ein Fruchtbarkeitssymbol) zeigen. Dieser Platz ermöglicht die Aussicht auf drei kleine Pazifikinseln: Motu Nui, Moto Kau und Moto Iti.

Tag 3: Anakena

Heute unternehmen Sie einen Ganztagesausflug nach Anakena. Sie werden über die faszinierende Geschichte der Rapa Nui erfahren. Nachdem Sie Hanga Roa verlassen haben, werden Sie entlang der Küstenstraße gen Süden fahren. Sie werden den Ausblick auf die Poike Halbinsel genießen können. Die ganze Küstenlinie besteht aus schwarzem Vulkanstein. Erster Halt ist in Vaihu um archäologische Sehenswürdigkeiten zu besuchen. Auf der Fahrt zu Ihrem nächsten Halt, werden Sie an mehreren Moais vorbeikommen, die am Rande der "Camino de los Moais" (die Straße der Moais) liegen. In Ranu Raraku, der Steinbruch in denen alle Moais hergestellt wurden, werden Sie ein Picknick veranstalten und danach den Vulkan Ranu Raraku besteigen. Sie werden mit Sicherheit vom nächsten Höhepunkt beeindruckt sein: der restaurierte Giganten Ahu Tongariki und seinen 15 Moais, welche die größte Kultstätte der Insel bilden. Der Ausflug geht weiter und Sie werden zwei kurze Stopps machen, um zwei Strände zu besuchen: einer davon ist Ovahe, eine kleine Bucht mit einer Höhle und fast rosafarbenem Sand. Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Anakena, der mit seinem weißen Sandstrand und den Kokosnusspalmen zu einer Ruhepause oder zum Schwimmen im warmen Pazifikwasser einlädt. Danach geht es zurück nach Hanga Roa.

Tag 4: Abreise

Sie werden von Ihrem Hotel abgeholt und zum Flughafen der Osterinsel gebracht.

2
Pers.
im Standard-Doppelzimmer





Enthaltene Leistungen:

  • 2  Pers.   im Standard-Doppelzimmer
    Transfers ab/bis Flughafen Mataveri auf der Osterinsel
    3 Übernachtungen inklusive Frühstück im Hotel Hotel Mahia oder ähnlich
    2 Halbtagesausflüge in der Gruppe mit deutschsprachiger Reiseleitung
    1 Tagesausflug inklusive Lunchpaket

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flüge von/bis Festland zur Insel
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Eintritt zum National Park Rapa Nui / Osterinsel, ca. USD 90,00 pro Person

Highlights/Höhepunkte

  • Rapa-Nui Kunst staunen
  • Ranu Raraku, der Vulkan mit Steinbruch in denen alle Moais hergestellt wurden
  • Zeremonien-Dorf Orongo

Interessantes

  • Aufpreis für private Reiseleitung ab EUR 135,00 pro Person im DZ.

  • Die Moai:
    Diese Statuen auf der Osterinsel (oder Rapa Nui) sind zum größten Teil Monolithen, d.h. aus einem einzigen Stück Lavastein geschaffen. Einige davon haben auf dem Kopf einen hinzu gefügten Zilinder, genannt Pukao, aus rötlichem Lavastein, wahrscheinlich um den männlichen Haarschmuck der Ureinwohner nachzuahmen. Die Moai haben unterschidliche Größen: zwischen 2,5 m und 10 m Höhe und ein Gewicht bis zu 86 Tonnen.
    Auf den Statuen sind Symbole zu finden, in der uralten Inselsprache Rongorongo, die wahrscheinlich den Künstler representiert. Am meistens ist die Vaka zu sehen, die wie eine Sichel aussieht und wahrscheinlich Kanus darstellt.
    Die Forscher vermuten, dass sie direkt im Steinbruch bearbeitet wurden, mit dem Gesicht nach oben, dann vom Rest des Gesteins abgetrennt, zum Strand gebracht und dort vollständig bearbeitet. Wie diese schweren Steine transportiert wurden ist heute noch unklar, aber bekannt ist, dass es bis zu einem Jahr dauern konnte. Die mündliche Überlieferung sagt, dass die Moai bis zur heutigen Stelle "gegangen" seien, daher vermuten die Forscher, dass sie aufrecht getragen wurden. Interessant ist, dass der Steinbruch Rano Raraku noch unvöllständige Statuen beherbergt, als hätte man den Steinbruch urplötzlich verlassen müssen.
    Am Anfang hatten alle Moai vollständige Augen, aus Obsidian und weißer Koralle. Heute hat nur noch eine Statue diese Materalien, während bei den anderen Statuen nur Löcher zu sehen sind. Die Statuen, oft als "Köpfe" bezeichnet, haben alle Schulter, Arme und Brüste, nur manche davon wurden mit der Zeit halb begraben, so dass man nur das Gesicht erkennen kann.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf - 06305 - 9213 00
Meine Wunschreise individuell anfragen - Vom Spezialisten einfach besser!
Unser Rückrufservice
Um Sie kompetent zu beraten, rufen wir Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.

Die von Ihnen übermittelten Daten speichern und verwenden wir ausschließlich für den Zweck, für den Ihre Angabe erfolgte. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Ihre Telefonnummer:
Zugriffscode

Bitte geben Sie die Zeichen aus dem Bild in das Textfeld ein.
Katalog bestellen
Südamerika-Reise-Katalog bestellen
Jetzt kostenlos unseren Katalog bestellen
» online bestellen
Südamerika Line weltweit
... präsentiert die Sonderreise
» HÖHEPUNKTE SÜDAFRIKAS
Direkt zur Reise


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
© 2019 Südamerika-Line Fernreise GmbH

powered by XgeoTec systems TRAVEL EDITION