Ecuador: Galapagos-Kreuzfahrt auf der Legend.

Galapagos Kreuzfahrt - westliche Route

Ecuador

Auf dieser 5-tägigen Kreuzfahrt von Donnerstag bis Montag ab/bis Quito besuchen Sie mit der M/V Galapagos Legend wunderschöne Inseln und baden in kristallklaren Wassern.
Jetzt mit 35% Rabatt für die zweite Person in einer Standard Plus Kabine zu bestimmten Abfahrten!

Sichern Sie sich jetzt Ihren Newsletter
» zur Anmeldung
Galapagos: Die Insel Izabela mit ihrem TraumsträndenGalapagos: Inseln voller exotischer Tiere.Galapagos: Die Insel Izabela mit ihrem Traumstränden
Sie erreichen die Galapagosinseln für eine 5-tägige Kreuzfahrt.

Verbinden Sie diese Kreuzfahrt mit anderen Angeboten in unserer Web-Seite zu einer Südamerika Rundreise!

Mein Reisebaustein [ ECUR-756-1]

Personen:
  davon:   im DZ   im EZ 

Reiseantritt:

Reiseende:
Montag, 29. Juli 2019

Gesamtpreis ab:
4.994,00 €

Preis p. P. ab:
2.497,00 €

 
   

Tag 1 – Donnerstag: Quito – San Cristobal

Abflug von Quito oder Guayaquil nach San Cristobal (2 ½ Stunden Flug). Die Passagiere werden von unseren Naturführern am Flughafen abgeholt und gehen nach einer zehnminütigen Busfahrt vom Kai aus an Bord der M/V Galapagos Legend.
Nachmittag: Interpretationszentrum und Tijeretas Hill (San Cristobal) Trockene Landung in Puerto Baquerizo Moreno, Hauptstadt der Galapagos-Inseln. Besuch des Interpretationszentrums, der ideale Ort, um sich über die Naturgeschichte von Galapagos zu informieren. Im Naturkundemuseum werden zahlreiche Naturereignisse wie der vulkanische Ursprung der Inseln, ihr großer Abstand zum Kontinent, die Meeresströme, das besondere Klima, die Ankunft verschiedener Arten und ihre Niederlassung und vieles mehr erklärt. Die Geschichte der Menschen vermittelt chronologisch die bedeutendsten Ereignisse der Entdeckung und Kolonisierung des Archipels.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Dauer: 1 Stunde Besuch
Tijeretas Hill. Die Wanderung hier ist anspruchsvoll und führt durch eine wunderschöne Landschaft. Zum Schluss erwartet uns ein phantastischer Ausblick auf eine Kolonie nistender Fregattvögel.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Dauer: 1 Stunde Besuch

Tag 2 – Freitag: Gardner Bay und Suarez Point (Española)

Nasse Landung an einem wunderschönen weißen Korallenstrand, der von einer Seelöwenkolonie bewohnt ist. Da es keine Pfade gibt, bleiben Sie am Ufer und beobachten von dort aus die Galapagos-Bussarde, amerikanischen Austernfänger, Galapagostauben, Spottdrosseln, Goldwaldsänger, Lavaechsen, Meerechsen und drei Darwinfinkenarten: den (Geospiza conirostris), eine Unterart des großen Kaktusfinken, der dem großen Grundfinken ähnelt, den kleinen Grundfinken (Geospiza fuliginosa) und den Waldsängerfinken (Certhidea Olivacea), eine weitere endemische Art. Beim Schwimmen and Schnorcheln sehen Sie die vielfältige Unterwasserwelt: kalifornischer Engelfisch, Neonfisch, Papageienfisch, Mantarochen und Weißspitzen-Riffhai.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bodenbeschaffenheit: sandig
Dauer: 1 Stunde Wanderung / 1 Stunde Schnorcheln
Nachmittag in Punta Suárez (Española). Trockene Landung. Eine geologisch interessante Insel, wo wir die Vulkanformationen und die vielseitige Fauna erkunden: große Seelöwen- und Seevögelkolonien, einschließlich der Española-Spottdrossel, Nazca-Tölpel und des spektakulären Rotschnabeltropikvogels. Weiterhin gibt es Meerechsen, Lavaechsen und die bunten Klippenkrabben. Nach einer recht langen Wanderung vorbei an Nazca- and Blaufußtölpeln erreichen wir die Nistplätze, die manchmal mitten auf dem Pfad liegen. Weitere interessante Vögel sind die Galapagostaube, der Galapagos-Bussard, die Gabelschwanzmöwen und die weltgrößte Kolonie von Galapagos-Albatrossen, ein absoluter Höhepunkt während der Paarungszeit (Mai-Dezember). Bewundern Sie die dramatische Topographie mit dem berühmten Blasloch, durch das das eindringende Meerwasser gut 23 Meter in die Luft katapultiert wird.
Schwierigkeitsgrad: schwierig
Bodenbeschaffenheit: felsig
Dauer: 2 1/2 Stunden Wanderung

Tag 3 – Samstag: Post Office, Cormoran Point Devil´s Crown (Floreana)

Nasse Landung. Diese Bucht an der Nordseite der Insel erhielt ihren Namen, weil im Jahr 1793 der Kapitän James Colnett dort eine Holztonne als informellen Briefkasten installierte. Er wurde von den vorbeifahrenden Seeleuten genutzt, die die Briefe dann an ihren Bestimmungsort brachten. Heute wird die Tradition von unseren Gästen weiter gepflegt. Unfrankierte Postkarten werden in die Tonne gelegt und sollen dann kostenlos zu ihrem Empfänger gelangen. Das kann Wochen, Monate und manchmal sogar Jahre dauern. Einige kommen nie an, andere sind schon vor Ihnen da. Zu sehen sind ebenfalls Darwinfinken, Goldwaldsänger und Lavaechsen. Ausgezeichnete Schnorchelmöglichkeiten mit grünen Pazifikschildkröten. Die Insel ist vor allem für die endemische Flora bekannt: Scalesia villosa, Lecocarpus pinnatifidus und Galapagos-Kreuzblumen. Schnorchelliebhaber können sich am Hauptstrand mit den spielenden Seelöwen vergnügen.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bodenbeschaffenheit: sandig
Dauer: 30 Minuten Wanderung / 1 Stunde Schnorcheln
Nachmittag dann nach Punta Cormorant (Floreana). Nasse Landung an einem olivingrünen Sandstrand. Sie wandern von den schwarzen Mangroven zu einer Brackwasserlagune, in der sich meistens die größte Flamingokolonie von Galapagos aufhält. Auf dieser Insel gibt es eine Reihe von endemischen Pflanzen wie Scalesia villosa, weiße und schwarze Mangroven und Balsambäume. Der Pfad führt zu einem traumhaften weißen Sandstrand, einem der wichtigsten Nistplätze der grünen Pazifikschildkröte. Man sollte nicht an der Wasserkante waten, weil Stechrochen im Sand versteckt liegen und gefährlich werden können, wenn man aus Versehen auf sie tritt. Vom Strand aus sind Meeresschildkröten und Blaufußtölpel zu sehen, die wie ein Pfeil ins Wasser tauchen, sowie kleine Riffhaie auf der Suche nach Nahrung. Dieser Korallensandstrand liegt am Ende der Wanderung. Sie kehren zum olivingrünen Strand zurück, um dort in mitten von Meeresschildkröten, Rifffischen, Seelöwen und, mit etwas Glück, Weißspitzen-Riffhaien zu schwimmen und schnorcheln. In Floreana gibt es auch eine kleine Pinguinkolonie, die sich manchmal beobachten lässt.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bodenbeschaffenheit: sandig und flach
Dauer: 1 Stunde Wanderung / 1 Stunde Schnorcheln

Tag 4 – Sonntag: Hochland und Fausto Llerena Breeding Center (Santa Cruz)

Trockenlandung. Eine 45-minütige Busfahrt bringt Sie in das Hochland von Santa Cruz, das im Nordwesten von Puerto Ayora liegt. Hier befindet sich ein Naturreservat mit Riesenschildkröten. Diese gewaltigen und langsamen Reptilien haben den Inseln ihren Namen gegeben und sie in ihrer feuchten und bewaldeten Heimat zu besuchen, ist ein aufregendes Abenteuer. Sie können ein Gewicht von 250 bis 300 kg erreichen und 150 bis 200 Jahre alt werden.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Gelände: flach und manchmal schlammig (abhängig von der Jahreszeit)
Dauer: 45-minütige Fahrt / 1½-stündige Wanderung
Nachmittag nach Fausto Llerena Zuchtstation und Charles Darwin Station (Santa Cruz). Trockenlandung. Sie besuchen die Station, in der das Brutprogramm der Riesenschildkröten als Teil der Bemühungen um den Erhalt der fragilen Galapagosumwelt durchgeführt wird, und wo der berühmte Lonesome George (das letzte Exemplar seiner Unterart) jahrzehntelang lebte. Hier sind auch der Opuntiakakteenwald, sowie verschiedene Darwinfinken und andere Landvögel zu bewundern. Die Darwin Station unterrichtet die Gemeinden und Schulen der Inseln, sowie Galapagostouristen in Umweltthemen. Sie werden auch Freizeit haben, um die Stadt anzusehen und Souvenirs einzukaufen.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Bodenbeschaffenheit: flach
Dauer: 1 ½ Stunden Besuch

Tag 5 – Montag: Daphne - Quito

Heute werden Sie Daphne umrunden, eine Insel aus erodiertem Vulkantuffgestein, Ergebnis zahlreicher Ausbrüche. Zu sehen sind Darwinfinken, Blaufußtölpel, Nazca-Tölpel, Rotschnabeltropikvögel, Gabelschwanzmöven, Noddis.
Anschließend werden Sie zurück zur Galapagos Legend gebracht. Dann erfolgt der Check-Out und Transfer für den Rückflug nach Quito über Guayaquil (Flug nicht inkludiert).

Pers.

Pers.

(Hier können Sie die Kabinenkategorie bestimmen)


Enthaltene Leistungen:

  • 2  Pers.   Standard Plus - Außenkabine - Doppelbelegung
    5tägige Kreuzfahrt mit Vollpension auf dem Galapagos Legend (ohne Getränke)
    Abfahrt donnerstags
    Ausflüge und Unterhaltung am Bord auf Englisch oder Spanisch (Teilweise Deutsch)
    Transfers Flughafen - Hafen - Flughafen (auf den Insel!)

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Flug von Quito/Guayaquil - Galapagos und zurück
  • Eintritt für den Galapagos National Park (USD 100,00)
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben
  • Ausrüstung für die Aktivitäten
  • Ingala Card (zur Zeit USD 20,00) und Treibstoff (3 oder 4 Nächte 50,-- €, 7 Nächte 100,-- €)

Highlights/Höhepunkte

  • Wahlbucht in Santa Cruz
  • Lagunen und schwarze Lavaspüren in Moreno Point
  • Iguana-Hexen auf Insel Fernandina

Interessantes

  • Mehr über Ihre Reise:
    Der Archipel ist ein Paradies inmitten des pazifischen Ozeans mit einer grossen Anzahl verschiedener Biotope mit endlosen Stränden, aus Lava entstandener Felsküste, Nebelwälder, Brackwasser-Lagunen u.v.m. Sie können hier mit Seelöwen schwimmen, die Evolution mit den verschiedenen Arten der Darwin-Finken selbst entdecken, grosse Kolonien verschiedener Seevögel bewundern, die berühmten Galapagos-Schildkröten in freier Natur sehen und die nördlichste Pinguinkolonie der Welt besuchen.

  • Termine mit kostenlose Flüge Quito oder Guayaquil - Baltra für Buchungen bis zum 15. Mai 2019:
    05. September 2019
    19. September 2019

  • ALTERNATIVROUTE:
    Tag 1: Ankunft auf Insel Baltra und Black Turtle Cove (Insel Santa Cruz)
    Tag 2: Sullivan Bay (Insel Santiago) und Insel Rabida
    Tag 3: Urbina Bay und Tagus Cove (Insel Isabela)
    Tag 4: Espinosa Point (Insel Fernandina) und Vicente Roca Point (Insel Isabela)
    Tag 5: Hochlands auf Insel Santa Cruz und Abflug ab Baltra

    Termine auf Nachfrage
  • Erfahren Sie mehr über das Schiff: MV Galapagos Legend für Verlinkung MV Galapagos Legend
  • Die Galapagos-Inseln:
    Eine Bevölkerung von ca. 25000 Menschen leben auf einer Fläche von 45000 qKm, geteilt zwischen den Inseln Santa Cruz, Isabela, San Cristóbal, Baltra, Floreana, Fernandina, Pinta, Española, Darwin, San Salvador, Bartolomé, Genovesa, Seymour Norte, Santa Fe, Wolf, Plaza Sur, Rábida, Marchena und Pinzón. Bewohnt sind allerdings nur vier Inseln.
    Gar nicht so einfach sich so viele Namen zu merken! Sagen wir, dass man folgende Orte bei einer Besuch nicht verpassen darf: die Insel Baltra, wo sich der Flughafen befindet, mit dem Itabaca-Kanal; der Galápagos Nationalpark, gegründet im Jahr 1959; die Insel Floreana, mit zwei Süßwasserquellen in ihrem Innern; das Charles Darwin Forschungszentrum auf der Insel Santa Cruz; Tortuga Bay auch auf der Insel Santa Cruz, ein unberührter Lebensraum für Wildtiere; die Insel Genovesa mit einer ungewöhnlichen Vogelwelt; die Insel Rábida, bewohnt von Flamingos, Seelöwen, Pelikanen, Tölpeln, und weitere Vogelarten.
    Wichtig: die Kamera nicht vergessen!
Wir freuen uns auf Ihren Anruf - 06305 - 9213 00
Meine Wunschreise individuell anfragen - Vom Spezialisten einfach besser!
Unser Rückrufservice
Um Sie kompetent zu beraten, rufen wir Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.

Die von Ihnen übermittelten Daten speichern und verwenden wir ausschließlich für den Zweck, für den Ihre Angabe erfolgte. Eine Weitergabe an Dritte erfolgt nicht. Bitte beachten Sie auch unsere Datenschutzerklärung.

Ihre Telefonnummer:
Zugriffscode

Bitte geben Sie die Zeichen aus dem Bild in das Textfeld ein.
Katalog bestellen
Südamerika-Reise-Katalog bestellen
Jetzt kostenlos unseren Katalog bestellen
» online bestellen
Südamerika Line weltweit
... präsentiert die Sonderreise
» HÖHEPUNKTE SÜDAFRIKAS
Direkt zur Reise


Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
© 2019 Südamerika-Line Fernreise GmbH

powered by XgeoTec systems TRAVEL EDITION