Mexiko: Hier treffen sich Natur und Kultur

Mexiko Reisen

Mexiko Rundreisen, Reisebausteine, Lodges und Hotels auf einen Blick.

Google+

Sichern Sie sich jetzt Ihren Newsletter
» zur Anmeldung
Außerdem finden Sie in unserem Reise-Wiki über Mexiko Beschreibungen zu allen Sehenswürdigkeiten und Regionen sowie viele nützliche Hinweise und Tipps rund um das Thema Mexico Reisen.

Rundreisen

Mexiko: Spannung zu Wasser und Land
Mexico - so bunt und facettenreich wie kaum ein anderes Land Lateinamerikas.
Der Norden zeichnet sich durch karge Wüsten aus, während in Chiapas bergiges Hochland und tropische Regenwälder zu finden sind. Koloniale Städte sammeln sich rund um die pulsierende Metropole Mexico City. Beeindruckende archäologische Stätten wie Palenque, Chichen Itza und Teotihuacan lehren über die Hochkultur der Maya. Die Pazifikküste und vor allem die Halbinsel Yucatan werden von idyllischen weißen Stränden gesäumt und sind berühmt für ihr kristallklares Wasser. Mexico verzaubert jede Reise durch Farben, Fiesta und Leute.
zu den Angeboten

Klassisches Mexiko

Mexiko: Spannung und Mystik pur von Guadalajara bis zur Halbinsel Yucatán

Mexiko: Spannung und Mystik pur von Guadalajara bis zur Halbinsel Yucatán

Die Schätze Mexikos Gruppenreise
12

Nächte

Kein anderes Land verspricht soviele Gegensätze wie Mexiko: Wüste und Urwald, Moderne und Antik, Abenteuer und Entspannung. iQué viva México!
zum Angebot

Yucatan Total

Mexiko: Die Maya und das Meer. <br>In jede Reise!

Mexiko: Die Maya und das Meer.
In jede Reise!

Yucatan Total - 7 Tage/6 Nächte
Ob geschichtsträchtige Ruinen, romantische Lagunen oder spannende Dschungelabenteuer, die Halbinsel Yucatan ist ein Reiseziel voller Höhepunkte!
weiter

Mexiko individuell

Mexiko: Flexibel per Mietwagen

Mexiko: Flexibel per Mietwagen

Mexico individuell

Flexible Ferien: Sie entscheiden wie lange Sie reisen möchten und stellen sich mit den gewünschten Hotels Ihre Mietwagenrundreise selber zusammen.
weiter

Reisebausteine

Mexiko: Traumhafte Korallenriffe
Stellen Sie sich Ihre eigene Rundreise durch Mexiko zusammen. Hier haben wir eine Vielzahl an möglichen Puzzleteilchen dafür. Oder möchten Sie Ihre Reise mit einem Badehotel verlängern? Auch dann sind Sie hier richtig.

Städte, Strände, Lagunen, Ruinen, Dschungel, Architektur, Wasserfälle, Tempel, Kupferschluchten, indigene Völker, Vulkane, Missionen ... die Liste der sehenswerten Orte Mexicos für eine Rundreise scheint endlos zu sein. Nehmen Sie sich daher Zeit für Ihre persönlichen Highlights, die es dank der Vielfalt des Landes oft auch ohne Touristenströme gibt.
zu den Angeboten

City Paket Mexiko-Stadt

Zweitgrößte Stadt der Welt <br> Ciudad de México ist Startpunkt für alle Reisen durch Mexiko

Zweitgrößte Stadt der Welt
Ciudad de México ist Startpunkt für alle Reisen durch Mexiko

City Paket Mexiko-Stadt
Mexiko-Stadt bietet mit mehr als 2000 Jahren wechselhafter Geschichte eine große Vielfalt an historischen Gebäuden und kulturellem Angebot. Unternehmen Sie eine Stadtrundfahrt und lassen Sie sich nichts entgehen.
weiter

Faszination Chiapas

Tour durch den Sumidero-Canyon in Mexikos Süden

Tour durch den Sumidero-Canyon in Mexikos Süden

Faszination Chiapas
Neben einer enormen Artenvielfalt besticht diese Region durch die heute noch lebendige indigene Kultur. Besuchen Sie in 4 Tagen unter anderem die Kolonialstadt „San Cristobal“ und das indigene Dorf „Juan Chamula“.
weiter

Badehotels

Entspannende Hotels <br>Eine Reise durch Mexiko mit traumhaften Unterkunften

Entspannende Hotels
Eine Reise durch Mexiko mit traumhaften Unterkunften

Badehotels in Mexico
Ob in Cancun, der Riviera Maya, an der Playa del Carmen oder in Puerto Vallarta - die Auswahl der wunderschönen Badehotels Mexikos ist einzigartig. Finden Sie Ihre persönlichen Favoriten!
weiter

Gut zu wissen

Mexiko - Speisen so sinnlich wie die wunderschöne Landschaft
Wie reisen Sie in Mexiko an? Wann ist die beste Reisezeit? Welche Impfungen benötigen Sie? Was gibt es sonst noch zu beachten? Hier erfahren Sie alles, was vor und in Ihrem Urlaub zu beachten ist.
Einreisebestimmungen – Impfungen:
Für die Einreise nach Mexiko benötigen deutsche, schweizer und österreichische Staatsangehörige kein Visum für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Eine Verlängerung kann bei der Einwanderungsbehörde beantragt werden. Der Reisepass muss bei Einreise noch mind. 6 Monate gültig sein. Für Reisende aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet
gefordert. Bei Einreise aus Deutschland wird diese nicht verlangt. Ein mittleres
Risiko besteht in den ländlichen Gebieten der Länder. Befragen Sie hierzu bei der Urlaubsplanung Ihren Arzt, das Tropeninstitut und ein Impfzentrum.

Anreise:
Die bedeutendsten Flugunternehmen in Mexiko sind Mexicana (fliegt vor allem in die USA) sowie Aeromexico (bietet auch Flüge nach Europa an). Iberia und Lufthansa fliegen von fast allen Flughäfen Deutschlands mit Umsteigeverbindungen nach Mexiko-Stadt. Condor bietet aus Frankfurt relativ günstige Flüge nach Cancun, LTU fliegt ebenfalls aus Frankfurt sowie aus Düsseldorf nach Cancun. Delta Airlines, American Airlines, Air France und British Airways fliegen ebenfalls von Deutschland
aus nach Mexiko Stadt. Der internationale Flughafen von Mexiko Stadt (Benito Juarez) liegt etwa 13 km südlich der Stadt.

Beste Reisezeit:
Durch die Größe des Landes, ist das Klima in Mexiko durch geographische Unterschiede bestimmt. Mexiko bietet subtropische, alpine und wüstenähnliche Gebiete. Man kann zu jeder Jahreszeit nach Mexiko reisen. Der Winter ist generell niederschlagsärmer, die Temperaturen sind das ganze Jahr über sehr ähnlich. Im mexikanischen Hochland herrscht meist sehr warmes Klima, allerdings wird es
nachts sehr kalt. In Yucatan ist die beste Reisezeit im Winter, dann ist es nicht zu heiß und die Luftfeuchtigkeit nicht allzu hoch. Die Regenzeit dauert von Mai bis September, hier kann es nachmittags zu kurzen heftigen Regenschauern
kommen. In Yucatan und Baja California regnet es eher selten. Im Landesinneren
liegen die Temperaturen ganzjährig bei durchschnittlich 24 Grad, nachts kann
es deutlich kälter werden. In Gebieten über 3000 Metern herrscht eine Durchschnittstemperatur von etwa 9 Grad vor. In Yucatan, an der Pazifikküste und in Baja California wird es bis zu ca. 27 - 30 Grad warm.
zu den Angeboten

Mexiko News

Mexiko: vom Pool bis zum Strand, alles für eine entspannte Urlaubsreise

Aktuelle Nachrichten und Reisetipps auf Mexiko
Die sonderbarsten Hotels Südamerikas für Ihre nächste Reise! - Von wild bis elegant, eine ungewöhnlicher Art während Ihrer Südamerika-Reise zu Wohnen.

Yucatán als Reiseziel für Abenteurer - Mexiko, zwei alte Maya-Städte wurden im Regenwald entdeckt.

Alle Reisenews von Südamerika Line hier >>>

Regionen Mexikos

Mexiko: Kultur von den Azteken bis zu heutigen Tage
Mexiko bietet Vielfalt pur. Stöbern Sie durch die verschiedenen Regionen und finden Sie Ihren ganz persönlichen Liebllingsort.
Die Hauptstadt Ciudad de México ist eine der größten Metropolen der Welt und bietet eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten, Museen und Parks die es zu entdecken lohnt. Bekannt ist die Stadt etwa für das Museum „Museo Nacional de Antropología“, das eine der bedeutendsten archäologischen Sammlungen der Welt beherbergt.
Bei jeder City-Tour wird das historische Zentrum von Mexiko-Stadt mit dem Hauptplatz Zócalo besucht. Der Platz wird umrahmt von einer monumentalen Kathedrale, dem „Palacio Municipal“ (Stadtpalast) und dem „Palacio Nacional“, dem Sitz des Präsidenten. In südlicher Richtung liegt der Chapultepec-Park mit verschiedenen Museen, einem Zoo und dem Schloss Chapultepec sowie das Stadtviertel „Zona Rosa“, wo sich zahlreiche Gaststätten, Bars und Einkaufszentren befinden. Ein beliebtes Ausflugsziel sind die zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärten „schwimmenden Gärten“ von Xochimilco. Blumengeschmückte Boote mit Ausflüglern fahren durch die Kanäle, während Frauen von winzigen Kanus aus Blumen, Obst und warme Speisen feil bieten, und ab und zu größere Boote mit Marimba-Musikern und ganzen Mariachi-Gruppen vorbeikommen, um gegen einen kleinen Obolus längsseits festzumachen und ein kleines Ständchen zu spielen. Etwa 50 Kilometer nordöstlich von Mexiko-Stadt liegt Teotihuacán, eine Ruinenstadt mit den beeindruckenden Pyramiden „Pirámide del Sol“ und „Pirámide de la Luna“. Im Umland liegen mit Tula, der früheren Hauptstadt der Tolteken, Cholula, mit der riesigen Pyramide Tepanapa und der aus der Olmekenzeit stammenden Ruinenstätte Cacaxtla weitere bedeutende Hinterlassenschaften der frühen mexikanischen Hochkulturen. Von Cacaxtla aus bietet sich zudem ein unvergesslicher Blick auf die Vulkane Popocatépetl und Iztaccíhuatl.

Daneben gibt es eine große Zahl kleinerer Städte wie zum Beispiel Tepotzotlán oder die Silberstadt Taxco mit sehr schöner kolonialer Architektur und wunderschönen Kirchen. Dazu zählt auch Puebla, das vor allem für seine mit Talavera-Kacheln geschmückten Häuserfassaden bekannt ist. Die Hauptstadt ist zudem Ausgangspunkt für Reisen an die zentrale Pazifikküste. Neben bekannten Badestädten wie Acapulco oder Puerto Vallarta besticht diese Region vor allem durch eine Vielzahl von Kleinstädten mit kolonialem Charme. Besonders sehenswert sind z.B. das historische Zentrum von Queretaro, das mit Kopfstein gepflasterte Städtchen San Migual de Allende und Morelia. Als älteste Silberstadt Mexikos gilt Guanajuato, wo neben dem historischen Stadtkern auch ein Mumien-Museum einen Besuch lohnt. Insbesondere die Region um Guadalajara gilt als Ausgangspunkt vieler mexikanischer Traditionen wie der Musik der Mariachis, des Tanzes jarabe tapatío und des Nationalgetränkes Tequila.

Yucatan:
Yucatan ist eines der abwechslungsreichsten Urlaubsziele Mexikos. Sie finden hier mit Uxmal, Chichén Itza, Tulum und vielen weiteren Ruinenstätten der Mayas absolut beeindruckende Hinterlassenschaften dieser einzigartigen Hochkultur. Eingangstor für die Region ist die Stadt Cancun mit ihren großen Hotels und regem Nachtleben. Neben den Hinterlassenschaften der Maya trifft man immer wieder auf Gebäude und historische Stadtzentren aus der Zeit der spanischen Eroberung. Städte wie Merida, Valladolid und Campeche bieten ein einmaliges, koloniales Flair das einen in die Zeit des 19. Jahrhundert zurück versetzt. Weniger bekannt, aber ebenso Sehenswert sind die Nationalparks auf der mexikanischen Halbinsel wie beispielsweise Celestún, ein Mangroven-biosphärenreservat an der Küste des Golfs von Mexiko oder das Naturreservat „Sian Ka’an" in der Nähe von Playa del Carmen. Besonders die karibische Küste, die so genannte Riviera Maya im Osten von Yucatan besticht durch hervorragende Strände mit kristallklarem, warmem Wasser. Bekannt ist hier z.B. das alte Fischerdorf Playa del Carmen, das inzwischen zu einem beliebten Badeziel avanciert ist. Ein weiterer Ort an der Riviera Maya ist Puerto Aventuras, der neben sehr schönen Stränden auch über einen großen Yachthafen sowie einen Golfplatz verfügt und ein schönes Zentrum mit Geschäften und Restaurants bietet. Weniger bekannt ist die vorgelagerte Insel Holbox mit einsamen, perlweißen Stränden. Hier ist die Haupteinnahmequelle der Bevölkerung noch heute der traditionelle Fischfang.

Chiapas:
Die Region um San Cristobal de las Casas ist noch heute sehr traditionell geprägt und liegt im Herzen des Dschungelhochlandes. Die Stadt selbst ist nur nach einer zweistündigen Autofahrt von Tuxtla Gutierrez aus zu erreichen. Unterwegs kann man gut beobachten, wie sich die tropische Hitze und Flora der Gegend um Tuxtla Gutierrez in die würzige Bergluft und Kiefernwälder um San Cristobal verwandelt. Im Hochland sind die Tage sonnig und warm, die Nächte können allerdings kühl sein. Die Region ist reich an Bernsteinvorkommen, so dass in vielen Läden der Stadt kreativer Schmuck aus Silber und dem gelben Stein aus fossilem Harz angeboten werden. In der Region gedeihen der berühmte mexikanische Kaffe, Mangos, Kakao und Zuckerrohr. Auch die Geschichte ist hier erlebbar: In der archäologischen Zone von Izapa können Sie den Übergang zwischen der olmekischen und der Maya-Kultur besichtigen. Von hier geht es weiter in das Hochland der Sierra Madre, das geprägt ist durch 120 Jahre alte, vor allem durch deutsche Einwanderer bewirtschaftete Kaffeehaciendas. Empfehlenswert ist hier z.B. die wunderschöne Finca Hamburgo, von der aus Sie einen atemberaubenden Blick auf die Kaffee-Felder und die pazifische Küste in der Ferne genießen können. Sie ist auch Ausganspunkt für Besichtigungen der noch heute arbeitenden Kaffee-Haciendas sowie Kaffee verarbeitender Betriebe.
Relativ unbekannt ist, dass man noch heute auf Nachfahren der Mayas treffen kann die ihre Traditionen und Sprache erhalten haben. Man findet noch einige Maya-Siedlungen im Bundesstaat Chiapas an der Grenze zu Guatemala. Nahe an der Grenze liegt auch die mitten im Regenwald gelegene Mayastadt von Palenque.

Oaxaca:
Oaxaca liegt in einem Tal umgeben von der Sierra Madre del Sur und war einst das Zentrum der verfeindeten Stämme der Mixteken und Zapoteken. Heute bestimmen Einflüsse aus der Zeit vor der Eroberung, der Kolonialzeit und der Moderne die Stadt. Nachdem die Spanier Oaxaca 1533 erobert hatten, wurden in der Stadt schnell spanische Einflüsse in Form von geschmückten Gebäuden, eleganten Torbögen, Balkonen und reizenden Plätzen sichtbar. Doch trotz des kolonialen Erbes blieb die Stadt im Herzen indianisch, was noch heute den Charme Oaxacas ausmacht. In der Frühzeit entstand im nahegelegenen Monte Alban (spanisch für „weiße Stadt“) eine bedeutende Ansiedlung der Zapoteken, die über Jahrhunderte als deren Hauptstadt galt. Einflüsse beider Gruppen, der Mixteken und der Zapoteken kann man in der Ruinenstadt von Mitla entdecken. Unweit von Monte Albán liegt das Dorf Zaachila, in dem zwei mit Stuckfiguren geschmückte Grabkammern freigelegt wurden. Außerdem werden hier ausgezeichnete regionale Gerichte in typischen Restaurants serviert. Aus dem Dorf San Bertolo Coyotepec stammt die schwarze, fein polierte Keramik, die ohne Töpferscheibe hergestellt wird. Hier kann man den Künstlern und den Handwerkern zusehen und ihre Waren erstehen. Leider nur Reste schöner schwarzweißer und farbiger Fre sken erinnern an früheres Dekor im Kloster von Culiapan. Eindrucksvoll ist die unvollendete Säulenhalle der Basilika aus dem 16. Jahrhundert.

Barrancas del Cobre - Kupfercanon:
Die Barrancas del Cobre, auch Kupferschluchten genannt, bilden ein riesiges Schluchtensystem im Norden von Mexiko, das seinen Namen dem kupferfarbenen Schluchtengestein verdankt. Die trockene Region wird hauptsächlich von Tarahumara-Indianern besiedelt, die vielmals ihre alte, traditionelle Lebensweise bewahren konnten. Entlang der Berghänge schlängelt sich die aufwändig gebaute Eisenbahn „Chepe“, die von Los Mochis nach Chihuahua führt, die Berge hoch bis an Stellen, von denen man atemberaubende Blicke in die tiefen Schluchten werfen kann.

Baja California:
Die Baja California ist eine schmale und langgezogene Halbinsel im Westen Mexikos, größer als Italien und etwa doppelt so lang wie der US-Bundesstaat Florida. Sie wird im Westen durch den pazifischen Ozean und im Osten durch den Golf von Kalifornien begrenzt und bietet damit 2 sehr unterschiedliche Küsten. In den kalten Strömungen an der Pazifikküste kann man sehr häufig Wale beobachten, die von und zu ihren südlicheren Fortpflanzungsstätten ziehen.

Der Golf ist dagegen eher mit dem Mittelmeer vergleichbar, da hier das Wasser wärmer ist. Im nördlichen Golf herrschen durch den hohen Tidenhub bei Ebbe und Flut starke Strömungen im flachen Wasser. Weiter südlich ist der Golf von Kalifornien dagegen größtenteils sehr ruhig. An einigen Stellen sieht man dort nachts interessante Phänomene der Biolumineszenz, und man kann Robben oder Delfine bei der Fischjagd beobachten.

Von Nord nach Süd wird die Halbinsel von der Gebirgskette „Sierra San Pedro Mártir“ durchzogen, die größtenteils eine surreale, karge und sehr beeindruckende Landschaft formt.

Man findet hier eine einzigartige Tier- und Pflanzenwelt wie etwa Handwühlen, Seitenfleckenleguane, Fransenzehenleguane, Diamantklapperschlangen, Seitenwinderklapperschlangen, den Kitfuchs sowie den Cardón-Kaktus, Ocotillos, den Boojum und den Saguaro-Kaktus. Ausgangspunkt für Exkursionen ist die Stadt San Jose del Cabo. Die charmante Kolonialstadt an der Südspitze der Baja California bietet eine wunderbare Mischung aus beschaulichem Dorf, endlosen Stränden und edlen Strandresorts.
zu den Angeboten



Wir freuen uns auf Ihren Anruf - 06305 - 9213 00
Meine Wunschreise individuell anfragen - Vom Spezialisten einfach besser!
Unser Rückrufservice
Um Sie kompetent zu beraten, rufen wir Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.
Ihre Telefonnummer:
Zugriffscode

Bitte geben Sie die Zeichen aus dem Bild in das Textfeld ein.
Katalog bestellen
Südamerika-Reise-Katalog bestellen
Jetzt kostenlos unseren Katalog bestellen
» online bestellen
Südamerika Line weltweit
... präsentiert die Sonderreise
» HÖHEPUNKTE SÜDAFRIKAS
Direkt zur Reise


© 2016 Südamerika-Line Fernreise GmbH

powered by XgeoTec systems TRAVEL EDITION