Ecuador: Galapagos-Reisen bieten Ihnen einzigartige Tierbegegnungen und viele unvergessliche Urlaubserlebnisse!

Ecuador & Galapagos-Reisen

Ecuador Rundreisen, Reisebausteine, Galapagos-Kreuzfahrten, Lodges und Hotels auf einen Blick.

Google+

Sichern Sie sich jetzt Ihren Newsletter
» zur Anmeldung
Außerdem finden Sie in unserem Reise-Wiki für Ecuador Beschreibungen zu allen Sehenswürdigkeiten und Regionen von den Anden über den Amazonas-Regenwald bis zum Galapagos-Inselgruppe sowie viele nützliche Hinweise und Tipps rund um das Thema Ecuador Reisen und Kurzreisen auf Galapagos.

Rundreisen

Ecuador: Vogelwelt und wilder Flora erwarten Sie bei Ihrer Reise
Ob brodelnde Vulkane, reißende Meere, endlose Strände oder eine bunte Tierwelt - eine Rundreise durch Ecuador lässt keine Wünsche offen.
Ecuador, geprägt durch die mächtige Bergkette der Anden mit ihren schlafenden Vulkanen ist bekannt für seine bunten Märkte, aufgeschlossenen Menschen und die grandiose Fauna und Flora. Zusammen mit dem Naturparadies der Galapagos-Inseln und seiner fantastischen Tierwelt bildet Ecuador eines der schönsten Reiseziele weltweit und verheißt einen unvergesslichen Urlaub - egal ob zu Wasser oder zu Land.
zu den Angeboten


Wunder der Natur

Macht der Gewalten <br> Ecuadors höhe Vulkane und tiefe Täler

Macht der Gewalten
Ecuadors höhe Vulkane und tiefe Täler

Wunder der Natur 14 Tage / 13 Nächte
Ecuador, geprägt durch die mächtigen Anden mit ihren Vulkanen, ist bekannt für seiner bunten Märkte, aufgeschlossenen Menschen und die grandiose Natur.
weiter

Amazonas in Ecuador

Geheimnisvoller Amazonas <br> Eine Kurzreise auf Kreuzfahrtsschiff in ecuadorianischem Regenwald

Geheimnisvoller Amazonas
Eine Kurzreise auf Kreuzfahrtsschiff in ecuadorianischem Regenwald

Natur-Paket Amazonas, 3 Tage/2 Nächte
2

Nächte

Entdecken Sie unberührte, geheimnissvolle Regenwälder mit einer fantastischen Tier- und Pflanzenwelt und das nur eine Halbtagesfahrt von Quito entfernt.
zum Angebot

Galapagos-Total

Zwischen den Welten <br> Wandern und schnorcheln auf den Galapagos Inseln

Zwischen den Welten
Wandern und schnorcheln auf den Galapagos Inseln

Wandern und schnorcheln auf den Galapagos-Inseln
Lernen Sie die vielseitige und atemberaubende (Unterwasser-) Welt der Galapagos-Inseln kennen.
weiter

Galapagos Kreuzfahrten

Ecuador: durch die schwimmende Tierwelt
Die Galapagos Inseln liegen 1000 Kilometer vor der ecuadorianischen Küste und bilden ein vom Festland abgeschnittenes Biotop mit einer Vielzahl endemischer Arten.

Sie können auf die Galapagos mit Delfinen und Seelöwen schwimmen, die berühmten Galapagos-Schildkröten in freier Natur sehen und die nördlichsten Pinguinkolonien der Welt besuchen. Das gesamte Archipel ist ein Naturschutzpark, der insgesamt aus 13 Hauptinseln und vielen kleinen Eilanden besteht, die auf verschiedenen Kreuzfahrt-Routen besucht werden. Es bestehen strenge Vorschriften bezüglich der Anzahl und Art der Reisenden, um einen nachhaltigen Schutz dieser faszinierenden Inseln zu gewährleisten.
zu den Angeboten

Mittelklasse

Golondrina <br> Eine Kreuzfahrt zu den Galapagos Inseln muss nicht teuer sein!

Golondrina
Eine Kreuzfahrt zu den Galapagos Inseln muss nicht teuer sein!

Galapagos-Kreuzfahrt auf der Golondrina
Endlose Strände, exotische Tiere, Felsküsten, Nebelwälder und Lagunen - entdecken Sie die Inseln auf dieser einmaligen und sehr persönlichen Tour.
weiter

Gehobene Mittelklasse

Galapagos Legend <br> Besuchen Sie die Galapagos Inseln ohne auf Komfort zu sparen!

Galapagos Legend
Besuchen Sie die Galapagos Inseln ohne auf Komfort zu sparen!

Galapagos Kreuzfahrt - westliche Route
Auf dieser 5-tägigen Kreuzfahrt von Donnerstag bis Montag ab/bis Quito besuchen Sie mit der M/V Galapagos Legend wunderschöne Inseln und baden in kristallklaren Wassern.
weiter

Premiumklasse

Beagle, Mary Anne, Eric, Flamingo Luxus-Kreuzfahrt in der Galapagos Inselgruppe

Beagle, Mary Anne, Eric, Flamingo Luxus-Kreuzfahrt in der Galapagos Inselgruppe

Galapagos-Kreuzfahrt auf der M/Y Beagle
Der Archipel ist ein Paradies inmitten des pazifischen Ozeans mit einer großen Anzahl verschiedener Biotope, die es zu entdecken gilt. In diesem Fall per romantischen Segelschiff!
weiter

Reisebausteine

Ecuador: Reptilienparadies und beliebtes Reiseziel Südamerikas
Stellen Sie sich Ihre eigene Rundreise in Ecuador zusammen. Hier haben wir eine Vielzahl an möglichen Puzzleteilchen dafür. Oder möchten Sie Ihre Tour verlängern? Hier die richtige Kurzreisen.

Das kleine Land unter dem Äquator, Ecuador, lockt mit vielfältiger indigener Kultur und großen Naturerlebnissen auf den Spuren Darwins, Humboldts oder von Francisco de Orellana. Drehscheibe ist die Hauptstadt Quito, die auch die „Krone der Anden“ genannt wird. Von hier aus geht es in die heiße Wirtschaftsmetropole Guayaquil, zu den Stränden der Pazifikküste, in den Urwald Monteverde und natürlich nach die Galapagos Inseln.
zu den Angeboten

City Paket Quito

Ecuador: Quito bei Nacht

Ecuador: Quito bei Nacht

Quito - City Paket
Quito, am Fuße des Vulkanes Pichincha gelegen, von hier starten die Ausflüge in die Andenregion und in den Amazonas.
weiter

Hotels und Lodges

Lodges inmitten des Regenwalds und weitere traumhaften Unterkünfte für Ihre Reise nach Ecuador

Lodges inmitten des Regenwalds und weitere traumhaften Unterkünfte für Ihre Reise nach Ecuador

Hotels und Lodges
Ob luxuriös, traditionell oder bescheiden - in Ecuador gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Unterkünften. Da ist sicher auch für Sie etwas dabei!
weiter

Gut zu wissen

Ecuador: Natur pur und moderne Städte ergänzen sich in einer unvergesslichen Reise!
Wann ist die beste Reisezeit? Wie reisen Sie an? Welche Impfungen benötigen Sie? Was gibt es sonst noch zu beachten? Hier erfahren Sie alles, was vor Ihrem Urlaub zu beachten ist.
Einreisebestimmungen - Impfungen:
Zur Einreise Ecuador ist für Europäer bei einem Aufenthalt von maximal 90 Tagen kein Visum notwendig. Ausreichend ist ein Reisepass der bei Einreise noch mindestens sechs Monate gültig ist. Je nach bereister Region, insbesondere für das gesamte Amazonasgebiet, ist eine Gelbfieberimpfung vorgeschrieben. Eine gültige Impfung wird für alle Reisenden bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet (zum Beispiel auch in Nachbarländer) gefordert. Daneben besteht in Regionen unter 1500 Meter ein geringes Malaria-Risiko, dem man durch einen konsequenten Mückenschutz vorbeugen kann. Außerdem sind die gängigen Standardimpfungen empfohlen. Auf den Galapagos-Inseln sind keine besonderen Impfungen notwendig. Diese Informationen ersetzen keine medizinische Fachberatung. Bitte lassen Sie sich vor einer Reise nach Südamerika durch eine tropenmedizinische Beratungsstelle oder einen Tropen- / Reisemediziner beraten.

Anreise:
Von Deutschland aus gibt es in keines der Andenländer eine direkte Flugverbindung. Nach Quito und Guayaquil in Ecuador gelangen Sie von Europa aus mit LAN und IBERIA über Madrid oder mit KLM über Amsterdam. Über Land kann man Ecuador neben Peru auch mit dem nördlichen Nachbarn Kolumbien kombinieren.

Beste Reisezeit:
Ecuador kann man in die drei unterschiedlichen Klimaregionen Küste, Anden und Amazonastiefland unterteilen. Grundsätzlich kann man das Land ganzjährig bereisen, die Regionen haben aber ganz unterschiedliche ideale Reisezeiten: Für die Anden, in der die meisten Sehenswürdigkeiten zu finden sind, ist die Trockenzeit von Mai bis Oktober die ideale Zeit. Hier herrscht meist eine klare Fernsicht und Regen ist äußerst selten. Dafür kann es insbesondere in höheren Lagen und nachts sehr kalt werden. Ideal zum Wandern sind dabei insbesondere die Monate von Mai bis August. Die touristische Hochsaison ist in den Monaten Juli/August. Weniger günstig ist die Zeit von November bis bis Mai. Hier ist es oft bewölkt und es regnet häufiger.  Die Urwaldregionen sind am besten von Mitte April bis Mitte Oktober zu bereisen. In dieser Zeit gibt es weniger Regenfälle, grundsätzlich ist im Regenwald aber ganzjährig mit Regenfällen zu rechnen und es ist das ganze Jahr heiß, feucht und schwül mit Temperaturen von 25°–35°C. Die Regenzeit beginnt ab Mitte Oktober und geht bis circa März mit den stärksten Regenfällen im November und Dezember. Die Küste Ecuadors ist am günstigsten von Dezember bis Juni zu bereisen. Es ist dann zwar schwül mit Temperaturen bis 30°C, dafür ist aber relativ klares Wetter mit blauem Himmel.
zu den Angeboten

Ecuador News

Ecuador: Schildkröte und weitere exotischen Wildtiere zu Bewundern

Entdeckungen und Informationen aus Ecuador und der Galapagos Inseln
Neue Entdeckung in Südamerika: diesmal in Ecuador - Zwei neue Fischarten wurden in den Gewässern der Galapagos Inselgruppe entdeckt.
Wichtige Informationen von LATAM - Neue Vorteile durch den Beitritt von TAM Airlines zur oneworld 
Dokumentarfilm über Insel Floreana - Eine geheimnisvolle Geschichte der Insel der Galapagos Inselgruppe

Alle Reisenews von Südamerika Line hier >>>


Regionen Ecuadors

Ecuador: Kultur und Traditionen des südamerikanischen Landes im Mitten der Welt
„Wir scheinen… dem Erscheinen neuer lebender Wesen auf der Erde näher gebracht zu werden“, schrieb Charles Darwin 1835 nach seinem Besuch auf den Galapagos-Inseln. Doch entdecken Sie mehr, entdecken Sie Ecuador!
Quito, die lebendige Hauptstadt Ecuadors, am Fuße des Vulkanes Pichincha gelegen und umgeben von spektakulären schneebedeckten Bergkuppen, eröffnet mit ihrer kolonialen Architektur mit fünf Jahrhunderte alten Kirchen, Klöstern und schmalen Gassen mit viel Handwerk, Malerei und Bildhauerkunst einen einzigartigen Mix, der die präinkaische, die inkaische, die koloniale und die gegenwärtige Zeit vereint. Ganz im Norden der Stadt befindet sich ein definitives Muss für jeden Besucher: Das „Mitte der Welt” genannte Äquatordenkmal, das genau auf dem nullten Breitengrad steht.

Doch auch Tier- und Pflanzenliebhaber kommen in Quito auf ihre Kosten: circa 60 Kilometer nordwestlich von Quito, im Tal des Flusses Mindo gibt es noch heute einen Nebelwald mit über 500 verschiedenen Vogelsorten und unzähligen wilden Orchideen. Man kann hier einen wunderschön in die Natur eingebetteten Wasserfall mit kristallklarem Wasser besuchen oder bei Ausritten, Fahrrad- und Wandertouren in einem Privatreservat die Natur und die einmalige Aussicht auf den Pichincha-Vulkan genießen.

Die Indianermärkte Ecuadors sind der beste Beweis für den Kultur- und Farbreichtum des Landes:

Der Markt von Otavalo, nordwestlich von Quito gelegen, ist der bekannteste und farbenfrohste in Südamerika. Hier werden so unterschiedliche Produkte gehandelt wie Stoffe aus Schafswolle und Stickereien, frische Früchte und einheimisches Gemüse, handgefertigter Schmuck, Körbe, aus Holz geschnitzte Figuren und Keramik. Otavalo hält seinen Markt jeden Tag ab, besonders groß und farbenfroh ist er samstags. In der Nähe liegt mit Cotacachi ein für seine exzellenten Lederarbeiten bekanntes Indianerdorf und mit den Pyramiden von Cochasqui einer der wichtigsten archäologischen Komplexe Ecuadors.

Innerhalb eines Tagesausfluges kann man von Quito aus unter anderem den höchsten, noch aktiven Vulkan der Erde, den Cotopaxi, erreichen und 60 Kilometer östlich von Quito liegen die bekannten Thermalbäder von Papallacta, gespeist von den warmen Wassern des Vulkans Antisana

Andenhochland:
Die beeindruckenden schneebedeckten Vulkane wie der Chimborazo (6310 Meter), die Illinizas, der Cotopaxi – der höchste noch aktive Vulkan der Erde (5907 Meter) – der Antisana, der Cayambe und der Tungurahua bilden zusammen die berühmte Straße der Vulkane.
In ihren großartigen Nationalparks und ökologischen Reservaten kann man hervorragend die in den Anden typische Flora und Fauna beobachten und zum Beispiel Kondore, Guanakos und Orchideen entdecken. In diesem Hochland gibt es eine der aufregendsten Zugfahrten der Welt: die Teufelsnase, ein bauliches Meisterwerk des frühen 20. Jahrhunderts, wo die Eisenbahn inmitten einer atemberaubenden Landschaft fast vertikale Abhänge hinunterfährt. (Nur sonntags, mittwochs und freitags)
Cuenca, in den südlichen Anden gelegen, gilt für viele als die schönste Stadt Ecuadors und ist heute Weltkulturerbe der Menschheit. Das Gebiet um Cuenca wurde schon von den Inkas Mitte des 15. Jahrhunderts besiedelt. Geprägt wird Cuenca heute durch die koloniale Architektur mit gepflasterten Straßen und alten Lehmziegelhäusern mit malerischen Balkonen aus Eisen, die schöne Innenhöfe mit Gärten und Springbrunnen aus Stein schützen.
Nördlich von Cuenca befindet sich die massive Inkafestung von Ingapirca. Es ist die wichtigste archäologische Ausgrabungsstätte in Ecuador.

Amazonas:
Das östliche Ecuador ist Teil des großen Amazonasbeckens und von dichtem Regenwald bedeckt. Das ecuadorianische Amazonasgebiet erstreckt sich auf einer Fläche von fast 125.000 Quadratkilometer, das heißt 45 Prozent der Gesamtfläche Ecuadors wird durchzogen von einem Netz aus Flüssen die aus den Anden gespeist werden. Sie können hier unberührte, geheimnisvolle Ecken des Dschungels und eine beeindruckende Tier- und Pflanzenwelt entdecken, sowie die geheimnisvollen Ureinwohner mit ihren faszinierenden Traditionen und Riten besuchen. Von Quito aus ist das Amazonasbecken leichter und schneller zu erreichen als von jeder anderen südamerikanischen Hauptstadt aus. Nach weniger als einer Stunde Flugzeit oder vier bis fünf Stunden Fahrt tauchen Sie ein in eines der letzten unberührten Ökosysteme unseres Planeten.

Guayaquil und Pazifik-Küste:
Guayaquil ist der Haupthafen Ecuadors und somit die wirtschaftliche Hauptstadt des Landes. Sie ist eine pulsierende Stadt mit neuen Gebäuden und weiten Alleen. Sie besitzt viele moderne Attraktionen und ist bekannt für ihre Kunstgalerien und interessanten Museen die unter anderem eine große Sammlung an Fundstücken der Valdivia-Kultur beherbergen.

Die ecuadorianische Pazifikküste ist eine Region, die unberührte tropische Strände, Fischerdörfer, Nationalparks, archäologische Ausgrabungsstätten und pulsierende Hafen- und Touristenstädte vereint. Hier findet man unter anderem den Machalilla Nationalpark und die Insel „Isla de la Plata“, die berühmt für ihre große Vielfalt an Meeresvögeln ist, von denen manche auch auf den Galapagos vorkommen. Außerdem bietet die Insel hervorragende Schnorchelbedingungen. Zwischen Juli und September kommen die Buckelwale aus der Antarktis hierher, um sich zu paaren und ihre Jungen zur Welt zu bringen. Während eines Bootsausfluges kann man diese wahrhaften Meeresgiganten aus nächster Nähe betrachten.

Galapagos Inseln:
Die Galapagos Inseln liegen etwa 1000 Kilometer vor der ecuadorianischen Küste und bilden ein vollkommen vom Festland abgeschnittenes einzigartiges Biotop mit einer Vielzahl endemischer Arten. Sie können hier mit Delfinen und Seelöwen schwimmen, die berühmten Galapagos-Schildkröten in freier Natur sehen und die nördlichsten Pinguinkolonien der Welt besuchen.
Der gesamte Archipel ist ein Naturschutzpark, der insgesamt aus 13 Hauptinseln und vielen kleinen Eilanden besteht, die auf verschiedenen Kreuzfahrt-Routen besucht werden. Es bestehen strenge Vorschriften was die Anzahl und Art des Tourismus angeht, um einen nachhaltigen Schutz dieser faszinierenden Inseln zu gewährleisten.
zu den Angeboten


Wir freuen uns auf Ihren Anruf - 06305 - 9213 00
Meine Wunschreise individuell anfragen - Vom Spezialisten einfach besser!
Unser Rückrufservice
Um Sie kompetent zu beraten, rufen wir Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.
Ihre Telefonnummer:
Zugriffscode

Bitte geben Sie die Zeichen aus dem Bild in das Textfeld ein.
Katalog bestellen
Südamerika-Reise-Katalog bestellen
Jetzt kostenlos unseren Katalog bestellen
» online bestellen
Südamerika Line weltweit
... präsentiert die Sonderreise
» HÖHEPUNKTE SÜDAFRIKAS
Direkt zur Reise


© 2016 Südamerika-Line Fernreise GmbH

powered by XgeoTec systems TRAVEL EDITION