Brasilien: Blick in den Abgrund der Iguazú Wasserfälle

Südamerika Total, 31 Tage / 30 Nächte
Individualreise

Südamerika-Länderkombination

Ab sofort 5% Preisnachlass bei Sofortbuchung!
Erleben Sie bei unserer 29tägigen Rundreise Südamerika Total die bedeutendsten Höhepunkte dieser bunten Ecke der Welt.

Google+

Sichern Sie sich jetzt Ihren Newsletter
» zur Anmeldung
Brasilien - Rio de Janeiro: Sonnenaufgang über der Bucht von RioBrasilien/Argentininen: Y-guazú, zu Deutsch: das grosse WasserPeru: die Festung von Machu Picchu im Urubamba Tal.
29tägige Reise mit privatem deutschsprachigen Reiseleiter oder in einer englischsprachigen Gruppe, mit Beginn am Wunschtermin. Eine Reise durch die wundervollen Länder wie Argentinien, Brasilien, Peru und andere, inklusive einer Galapagos - Kreuzfahrt!

Sie starten in Brasilien, in Rio de Janeiro. Die Stadt am Zuckerhut wird Ihnen in unvergesslicher Erinnerung bleiben, ebenso die Foz do Iguassú Wasserfälle, die Sie als nächstes besuchen...


Zur deutschsprachigen Gruppenreise mit Sonderrabatt!
 

Mein Reisebaustein [ SUM-1704-2]

Personen:
  davon:   im DZ   im EZ 

Reiseantritt:
. .   

Reiseende:
Dienstag, 31. Oktober 2017

Antrittstermine:
vom 01. Januar 2012 bis 31. Dezember 2018 jeweils am So.

Preis:
Preis abhängig von der Reisezeit - auf Anfrage

 
   


Tag 1: Ankunft in Rio de Janeiro - Reisebeginn immer freitags

Nach Ihren Ankunft in Rio de Janeiro, Brasilien, Transfer zu Ihrem Hotel direkt an der Copacabana.

Tag 2: Rio de Janeiro

Heute ist der Tag für eine ganztägige Stadtrundfahrt inklusive Mittagessen reserviert (BBQ). dabei besuchen Sie unter anderem den Zuckerhut und fahren mit einer Zahnradbahn auf den Corcovado mit der berühmten Christus-Statue. Die Fahrt durch die grüne, tropische Landschaft lässt fast vergessen, dass Sie sich in einer 7-Millionen-Metropole befinden. 

Tag 3: Rio de Janeiro - Foz de Iguaçu

Nach dem Frühstück fahren Sie zum Flughafen und fliegen nach Foz do Iguaçu. Hier erwartet Sie bereits Ihre örtliche Reiseleitung und begleitet Sie zum Hotel.

Tag 4: Foz de Iguaçu

Am heutigen Tag besuchen Sie die berühmten Wasserfälle von Iguazú auf brasilianischer Seite. In diesem Tropenparadies eröffnen sich immer wieder neue, überraschende und unvergessliche Einblicke auf die größten Wasserfälle der Welt. Am Nachmittag Besichtigung des größten Wasserkraftwerks der Welt, Itaipu.

Tag 5: Foz de Iguaçu - Asuncion

Im Anschluss an das Frühstück werden Sie zum Busterminal gebracht. Sie fahren in einem komfortablen Linienbus in die 330km entfernte paraguayische Hauptstadt Asunción. Während der Fahrt können Sie das ländliche Paraguay mit seiner wechselnden Vegetation und das typische Landleben beobachten. Vom Busterminal in Asunción werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Tag 6: Asunción

Heute entdecken Sie die Geschichte der paraguayischen Hauptstadt, von der spanischen Kolonialzeit über die Unabhängigkeit und die Blütezeit unter Carlos Antonio López, bis in die Moderne! Unter anderem besuchen Sie das geschichtsträchtige Unabhängigkeits-Museum, das Casa de la Independencia, die Kathedrale Metropolitana und die Heldengedenkstätte, das Panteón Nacional de los Héroes. In der traditionsreichen Lido-Bar können Sie eine paraguayische Spezialität, die bekannten Empanadas, versuchen (nicht inkludiert). Zum Abschluss der City Tour können Sie typisch südamerikanische Marktatmosphäre auf dem Mercado 4 erleben.

Tag 7: Asunción - Montevideo

Gegen Mittag werden Sie zum Flughafen gebracht, denn heute führt Sie Ihre Reise weiter nach Uruguay. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 8: Montevideo - Colonia del Sacramento

Nach dem Frühstück erleben Sie die Hauptstadt Uruguays bei einer Stadtrundfahrt. Sie besichtigen die wichtigsten historischen und kulturellen Sehenswürdigkeiten, spazieren durch die Altstadt und können den berühmten Mercado del Puerto, den Hafenmarkt, erkunden. Unzählige Restaurants und Bars in der großen ehemaligen Fischauktionshalle beeindrucken mit Ihrem Flair und kulinarischen Genüssen. Nach Ihrer Tour fahren Sie in die etwa 170 km entfernte Kolonialstadt Colonia del Sacramento. Abends bietet sich die Gelegenheit, die Altstadt mit ihren kopfsteingepflasterten Gassen selbstständig zu erkunden.

Tag 9: Colonia del Sacramento - Buenos Aires

Bei einer ausführlichen Stadtführung durch die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärten Stadt erfahren Sie mehr über die koloniale Geschichte der Rio de la Plata-Region. Am Nachmittag fahren Sie mit der Schnellfähre nach Buenos Aires, wo Sie abends noch eine legendäre Tango-Show mit Abendessen besuchen.

Tag 10: Buenos Aires

Nach dem Frühstück unternehmen Sie eine ausführliche City-Tour. Unter anderem sehen Sie die Plaza de Mayo, die Kathedrale, das Teatro Colón und das malerische Künstler- und Hafenviertel La Boca, die Geburtsstätte des Tangos. Danach werden Sie zum Flughafen gebracht, um Ihren nationalen Flug nach El Calafate (Patagonien) anzutreten. Dort angekommen, werden Sie zum Hotel gebracht.

Tag 11: Buenos Aires - El Calafate

Sie verlassen heute die Hauptstadt um nach Süden, Patagonien, zu fliegen. In El Calafate werden Sie am Flughafen abgeholt und zu Ihrem Hotel gebracht.

Tag 12: El Calafate

Ganztagesausflug zum Perito Moreno Gletscher. In Begleitung von erfahrenen Reiseleitern wandern Sie ca. 2 Stunden über die Eisoberfläche des Gletschers. Erleben Sie während der Tour die faszinierende Landschaft des Gletschers mit kleinen Lagunen, Schluchten und verschiedenen Eisformationen. Nach der Wanderung geht die Bootsfahrt entlang der Abbruchkante des Gletschers zurück zur Anlegestelle. Während einer Wanderung über ein angelegtes Stegsystem können Sie den riesigen Gletscher aus allen Perspektiven bewundern (Altersobergrenze 64 Jahre). Rückfahrt nach El Calafate am frühen Abend.

Tag 13: El Calafate

Am heutigen Tag unternehmen Sie einen Seeausflug auf dem Lago Argentino (in internationaler Gruppe). Das Schiff fährt zwischen frei umhertreibenden Eisblöcken auf dem nördlichen Arm des Lago Argentino bis zu den drei Hauptgletschern Upsalla, Spegazzini und Onelli. Rückfahrt ca. 17:00 Uhr.

Tag 14: El Calafate – Puerto Natales

Nach dem Frühstück Transfer zum Busbahnhof und Fahrt mit dem Bus nach Puerto Natales. Hier werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung erwartet und zum Hotel begleitet.

Tag 15: Torres del Paine

Ganztagesausflug im Torres del Paine Nationalpark: Sie fahren zum See Pehoé, Nordenskjöld und Sarmiento, dem Wasserfall Salto Grande mit herrlichen Ausblicken auf das Paine Bergmassiv und die Torres (Türme) del Paine.

Tag 16: Puerto Natales – Punta Arenas

Frühstück im Hotel, danach Transfer zum Busbahnhof. Heute fahren Sie mit dem öffentlichen Bus nach Punta Arenas, der südlichsten Stadt Chiles. Dort angekommen, werden Sie zum Hotel gebracht. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 17: Punta Arenas - Santiago de Chile

Sie werden zum Flughafen gebracht, denn heute geht es in die chilenische Hauptstadt. Dort unternehmen Sie eine Stadtbesichtigung*. Sie sehen die wichtigsten Attraktionen von Santiago de Chile.

Tag 18: Santiago de Chile - La Paz

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach La Paz. Am Flughafen werden Sie von Ihrer örtlichen Reiseleitung empfangen und zum Hotel gebracht. Am Nachmittag Rundfahrt durch die größte Stadt Boliviens bei der Sie die bedeutendsten Sehenswürdigkeiten und den Indiomarkt besuchen werden. Im Anschluss Fahrt ins „Valle de la Luna“ mit seiner einzigartigen Mondlandschaft.

Tag 19: La Paz

Sie unternehmen heute einen Ausflug zum Valle de la Luna (Mondtal), in die tiefer gelegene Südstadt und spazieren durch die bizarren Felsformationen des Mondtals. Der Rest des Tages steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 20: La Paz – Copacabana – Isla del Sol

Nach dem Frühstück beginnen Sie die Fahrt nach Huatajata am Ufer des Titicacasees, wo Sie im kulturellen Zentrum „Andean Roots“ einen Einblick in die Kultur der Urus-Chipaya erhalten. Es besteht außerdem die Chance die Limachi Brüder zu treffen, die Schilfboote für wissenschaftliche Expeditionen gebaut haben, darunter die RA II und die TIGRIS für Thor Heyerdahl. Danach fahren Sie mit dem Bus weiter nach Copacabana und besuchen die Kirche mit der berühmten „Schwarzen Madonna“, bevor Sie an Bord eines Tragflächenbootes gehen um zur Mondinsel überzusetzen. Die Mondinsel ist ein heiliger Platz und beherbergt den Konvent „Iñak Uyu“ (Jungfrauen der Sonne). Anschließend fahren Sie zur mystischen Sonneninsel. Der Legende nach erschien hier das Inka Pärchen Manco Capac und Mama Ocllo, um das Reich der Sonne zu gründen.
Sie legen nahe dem Pilkokaina Sonnentempel an, von wo aus eine einfache Wanderung zur Posada del Inca Öko-Lodge führt. Nach dem Mittagessen ist der Nachmittag frei, um die Umgebung auf eigene Faust zu erkunden und das phantastische Panorama auf der Sonneninsel in vollen Zügen zu genießen. Abendessen im Hotel.

Tag 21: Isla del Sol - Copacabana – Puno

Am Vormittag wandern Sie über die Inkastufen hinab zum Hafen Yumani und besichtigen die Heilige Quelle. Das Mittagessen wird im Uma Kollu serviert, einem Restaurant mit archäologischen Flair und einer originalen Inkaterrasse. Sie genießen die atemberaubende Aussicht über den See und fahren anschließend im Boot nach Juli auf der Peruanischen Seite des Sees. Nach der Ankunft fahren Sie mit dem Bus weiter nach Puno.
Nach der Ankunft in Puno werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Tag 22: Puno - Cusco

Nach dem Frühstück werden Sie zum Busbahnhof gebracht und fahren im Touristenbus über das Altiplano nach Cuzco. Während der Busfahrt können Sie im Vorbeifahren die beeindruckenden Andenlandschaften bestaunen. Bei der Überquerung des Altiplanos sehen Sie verschneite Berge, winzige Dörfer und Herden von Lamas und Vicunas. Der erste Zwischenstopp ist auf dem „La Raya“ Pass auf 4335 m, an dem Sie kurz halten und einen wunderbaren Ausblick auf die mächtigen Anden genießen. Zum Mittagessen kehren Sie in ein typisches Restaurant in Sicuani ein. Anschließend geht es weiter zum Viracocha Tempel, dem einzigen Ort, an dem die Inkas Wände sowohl aus Stein als auch aus Lehm erbauten. Als Letztes besuchen Sie die barocke Kirche von Andahuaylillas aus dem 17. Jahrhundert, die als einer der architektonischen Schätze Cuscos gilt.
Nach der Ankunft in Cusco werden Sie zu Ihrem Hotel gebracht.

Tag 23: Cusco – Machu Picchu - Cusco

Heute fahren Sie mit dem Zug durch die herrliche Landschaft bis nach Aguas Calientes, dem Ausgangspunkt für die Erkundung des magischen Machu Picchu. Bei einer ausführlichen Besichtigung der geheimnisvollen Ruinenanlage können Sie die vergessene Stadt der Inkas entdecken. Am späten Nachmittag Rückkehr nach Cusco.

Tag 24: Cusco - Lima

Nach dem Frühstück Transfer zum Flughafen und Weiterflug nach Lima. Bei der Ankunft in Lima werden Sie von der Reiseleitung empfangen und in Ihr Hotel begleitet. Am Nachmittag zeigt Ihnen Ihre Reiseleitung auf einer 4-stündigen Stadtrundfahrt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Anschließend haben Sie ausreichend Zeit, sich im Goldmuseum umzusehen. Rückfahrt zum Hotel. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung.

Tag 25: Lima - Quito

Heute geht es direkt zum Flughafen für Ihren Flug nach Quito. In der Hauptstadt Ecuadors, Transfer zu Ihrem Hotel.

Tag 26: Quito

Heute lernen Sie die Hauptstadt Ecuadors bei einer ausführlichen Stadtrundfahrt mit Ihrer abwechslungsreichen Geschichte, Kultur & Tradition kennen. Weiterhin besuchen Sie das Äquatorialdenkmal „Middle of the World“, wo Sie mit einem Fuß im nördlichen und mit dem anderen im südlichen Halbkugeln der Erde stehen können.

Tag 27: Quito - Galapagos - Baltra

Am Ende Ihrer Reise erwartet Sie ein weiterer Höhepunkt Südamerikas: Sie fliegen auf die Galapagosinseln zu einer 4-tägigen Kreuzfahrt. Der Archipel ist ein Paradies inmitten des pazifischen Ozeans mit einer großen Anzahl verschiedener Biotope wie z.B. endlose Strände, aus Lava entstandene Felsküsten, Nebelwälder, Brackwasser-Lagunen und vieles mehr. Sie können hier mit Delfinen und Seelöwen schwimmen, die Evolution mit den verschiedenen Arten der Darwin-Finken selbst entdecken, große Kolonien verschiedener Seevögel bewundern, die berühmten Galapagos-Schildkröten in freier Natur sehen und die nördlichsten Pinguinkolonien der Welt besuchen.
Abflug von Quito oder Guayaquil nach Baltra (2 ½ Stunden Flug). Sie werden von unseren Naturführern am Flughafen abgeholt und gehen nach einer zehnminütigen Busfahrt vom Kai aus an Bord der M/V Seaman Journey.
Nachmittagsprogramm mit Hochland und Gemelos (Zwillinge) auf der Insel Santa Cruz. Trockene Landung. Sie kommen ins Hochland von Santa Cruz und besuchen dort die private Farm Primicias (El Chato), wo Sie Riesenschildkröten in ihrem natürlichen Habitat vorfinden. Zusätzlich können Sie durch erstaunliche Lavatunnel wandern. Sie besuchen auch die Pitt-Krater, die durch den Einbruch der Lavamassen in unterirdische Hohlräume entstanden sind. Der Ort ist bestens geeignet, um den Galapagos-Fliegentyrann zu beobachten, und durch den endemischen Scalesia-Wald zu wandern.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bodenbeschaffenheit: flach
Dauer: 1 ½ Stunden Wanderung
Sie übernachten auf der M/V Seaman Journey (Standard-Außenkabine).

Tag 28: Puerto Egas - Salzminen (Santiago) und Bartolomé

Nasse Landung an einem Strand mit schwarzem Vulkansand. Darwin besuchte diesen Ort im Jahr 1835. Der erste Teil des Pfades besteht aus Vulkanasche (erodierter Tuff), die andere Hälfte ist eher unebener Basaltstein, der sich bis zum Ufer herunterzieht.
Die einzigartige Küste von Santiago mit ihren vielen Schichten beheimatet eine Reihe von Vögeln, unter ihnen viele Zugvögel, einschließlich des merkwürdigen Krabbenreihers. An Meerestieren finden Sie hier Hummer, Seesterne und an Algen grasende Meerechsen neben den bunten Felsenkrabben. Kolonien endemischer Pelzrobben, Schwimmen in vulkanischen Becken mit kühlem Wasser. Beim Schnorcheln sind seltene Arten wie Kraken und Kalmare zu beobachten. Zusätzlich können die Salzminen besichtigt werden. Hier gibt es die Galapagos-Seelöwen und Seebären.
Am Nachmittag noch eine trockene Landung. Sie entdecken eine faszinierende Mondlandschaft mit unterschiedlichen vulkanischen Kegeln – Lavablasen, Schlacken- und Aschekegel – während Sie zum Gipfel steigen, um von dort aus einen beeindruckenden Blick auf die Nachbarinseln, einschließlich der aus erodiertem Vulkantuff bestehenden Felsnadel, zu genießen. Auch treffen Sie hier auf Meerechsen und ein paar Lavaechsen. Am Strand kann man ausgezeichnet schnorcheln und Galapagos-Pinguine sehen (und vielleicht mit ihnen schwimmen). Neben bunten Fischschwärmen treffen Sie hier auf Meeresschildkröten und Weißspitz-Riffhaie. Für viele Besucher ist dies das beste Schnorchelerlebnis. Das Wasser ist meist glasklar, es gibt nicht zu viele Wellen und sehr viel Leben unter Wasser. Aufgrund der geographischen Lage gibt es auf der Insel kaum Vegetation. Zu sehen sind einige Pionierpflanzen, die diesen Namen haben, weil sie die ersten sind, die auf neuem Boden Wurzeln schlagen. Dazu gehören die auf dieser Insel endemische Tiquilia nesiotica und Chamaesyce, Lavakakteen und Scalesia- Büsche. Hinter dem Strand befinden sich die von Mangroven bewachsenen Dünen.
Schwierigkeitsgrad: mittel.
Bodenbeschaffenheit: erster Teil flach, dann eher felsig. Nachmittag: Der Pfad besteht aus Stufen (370 Stufen)
Dauer: insgesamt 3 Stunden Wanderung / 2 Stunden Schnorcheln
Bei Besuch der Salzminen:
Dauer: 2 1/2 Stunden Wanderung / 30 Minuten Schnorcheln

Tag 29: Dragon Hill (Santa Cruz) und North Seymour

Trockene Landung. Sie wandern zu einer Brackwasserlagune, in der sich meistens Flamingos aufhalten. Der Pfad führt durch typische trockene Vegetation zum Dragon Hill, einem wichtigen Nistplatz der endemischen Landleguane mit phantastischem Ausblick auf die Küstenlinie und die benachbarten Inseln. Im Wald sind Galapagos-Spottdrosseln, Darwinfinken, Goldwaldsänger und Galapagostauben beheimatet.
Schwierigkeitsgrad: mittel
Bodenbeschaffenheit: felsig
Dauer: 2 Stunden Wanderung

Am Nachmittag ist North Seymour vorgesehen. Trockene Landung. Dies ist vielleicht die am meisten besuchte Touristenattraktion des Archipels. Vor der Insel Baltra (wo sich der Flughafen befindet) und nicht weit weg von Santa Cruz gelegen, ist North Seymour besonders auch für Tagesausflüge von Puerto Ayora aus, dem wichtigsten Hafen in Santa Cruz, geeignet. Bei einem ungefähr zweistündigen Wanderung durch große Kolonien brütender Blaufußtölpel, vorbei an beeindruckenden Fregattvögeln und Gabelschwanzmöwen bekommen Sie einen sehr guten Eindruck vom Brutverhalten der Seevögel und sehen auf dem Weg außerdem Seelöwen, Landleguane und mit etwas Glück vielleicht sogar eine Galapagosschlange.
Schwierigkeitsgrad: mittel 
Bodenbeschaffenheit: felsig
Dauer: 2 Stunden Wanderung

Tag 30: Bachas Beach (Santa Cruz) - Quito

Nasse Landung an der Nordseite von Santa Cruz; hinter dem Strand zwei kleine Flamingoteiche mit Leguanen, Küstenvögeln, Darwinfinken, Spottdrosseln und Möwen, sowie eine interessante endemische Vegetation, rote und schwarze Mangroven, Melden und viele weitere Pflanzen. Dieser Strand ist ein wichtiger Nistplatz der Meeresschildkröten. Ein Weibchen kann drei bis viermal je 70 Eier durchschnittlich legen, dann aber 3 bis 5 Jahre lang gar nicht brüten. Dieser Besucherstandort ist zum Sonnen und Baden vorgesehen. An diesem paradiesischen Ort finden Sie auch Schiffswracks aus der Zeit als die Nordamerikaner während des zweiten Weltkrieges einen Luftwaffenstützpunkt auf der Insel Baltra unterhielten. Auch der Name rührt von diesen "barges" her, den die Inselbewohner nicht richtig aussprechen konnten und aus dem dann "Bachas" wurde.
Schwierigkeitsgrad: leicht
Bodenbeschaffenheit: sandig
Dauer: 1 Stunde Wanderung bzw. Schnorcheln/Schwimmen

Danach geht es direkt zum Flughafen für den Rückflug nach Quito, wo Sie noch eine weitere Nacht verbringen werden. 

Tag 31: Quito - Rückreise

Heute geht diese wunderbare Rundreise durch Südamerika zum Ende. Transfer zum Flughafen zu Ihrem Heimflug oder zu Ihrem Anschlussprogramm.

2
Pers.
im Standard-Doppelzimmer, mit englischsprachiger Gruppenreiseleitung





Enthaltene Leistungen:

  • 2  Pers.   im Standard-Doppelzimmer, mit englischsprachiger Gruppenreiseleitung
    Rundreise zum Wunschtermin ab 2 Personen (Reisebeginn immer sonntags)
    Ab Rio de Janeiro/an Quito oder Guayaquil
    Innersüdamerikanische Flüge laut Reiseverlauf
    Ausflüge in internationalen Gruppen mit englischsprachiger Reiseleitung
    27 Übernachtungen in Hotels der Mittelklasse inkl. Frühstück
    4tägige Galapagos-Kreuzfahrt mit Vollpension
    3x Mittagessen, 1x Abendessen
    Alle Transfers
    Fahrt Puno – Cusco im Touristenbus mit anderen internationalen Teilnehmern
    Fahrten im Linienbus Iguaçu-Asunción, El Calafate-Puerto Natales, Puerto Natales-Punta Arenas, Montevideo-Colonia del Sacramento
    Fährtickets Colonia del Sacramento – Buenos Aires
    Exkursionen und Besichtigungen inkl. Eintrittsgelder
    Reiseführer und ausführliche Reiseinformationen allgemeiner Art
    Reisepreissicherungsschein des Veranstalters

Nicht enthaltene Leistungen:

  • Langstreckenflüge (auf Anfrage)
  • Ausreisesteuer Ecuador
  • Nationalparkgebühren Galapagos (ca. 120 USD)
  • Alle nicht erwähnten Leistungen und Mahlzeiten
  • Als fakultativ beschriebene Ausflüge
  • Trinkgelder und persönliche Ausgaben

Highlights/Höhepunkte

  • Der Zuckerhut und der Corcovado in Rio de Janeiro
  • Wasserfälle von Iguazú und Stauwerk Itaipú
  • Blick auf die Mündung von Flüssen Rio Pilcomayo und Rio Paraguay vom Hügel Cerro Lambaré
  • Stadviertel La Boca in Buenos Aires
  • Perito Moreno Gletscher und Lago Argentino bei El Calafate
  • Gletscher-Wanderung
  • Torres del Paine Nationalpark
  • Punta Arenas
  • Santiago de Chile
  • Titicacasee
  • Festungsruinen von Machu Picchu
  • Das Herz des einst mächtigen Inkareichs: Cusco
  • Galapagos Inseln

Interessantes

  • Ihre Reise:
    Sie starten in Brasilien, in Rio de Janeiro. Die Stadt am Zuckerhut wird Ihnen in unvergesslicher Erinnerung bleiben, ebenso die Foz do Iguassú Wasserfälle, die Sie als nächstes besuchen.
    Bewundern Sie dieses Wunder der Natur und vertiefen Sie ihre Impressionen im ländlichen Paraguay. Hier ist das typisch südamerikanische Leben noch so zu finden wie es ursprünglich einmal war. In Buenos Aires erhalten Sie einen Eindruck vom quirligen Leben dieser lebendigen Metropole. Nutzen Sie die kulturelle Vielfalt der Welthauptstadt des Tangos, dann geht es weiter nach El Calafate: von hier aus werden Sie zu Fuß und per Schiff mehreren Gletschern ganz Nahe kommen. Im Anschluß erleben Sie die Naturwunder des Nationalparks Torres del Paine in Patagonien. Weiter gehts nach Chile: in der Hauptstadt Santiago de Chile erwaten Sie kulturelle Sehenswürdigkeiten. In Bolivien werden Sie La Paz, die größte Stadt dieses Lands und das einzigartige Valle de la Luna besuchen. Von la Paz fahren geht es weiter an den Titicaca See, wo Sie auf der Sonneninsel übernachten werden, bevor Sie dann nach Puno und weiter über die peruanische Hochebene, das Altiplano, weiter nach Cuzco fahren. Die frühere Hauptstadt des Inkareichs ist Ausgangspunkt für die Reise in das magische Machu Picchu. Über Lima verlassen Sie Peru um Quito, die Hauptstadt Ecuadors zu besichtigen. Die Reise endet mit einem weiteren Höhepunkt: einer viertägigen Kreuzfahrt auf den Galapagos Inseln.
Wir freuen uns auf Ihren Anruf - 06305 - 9213 00
Meine Wunschreise individuell anfragen - Vom Spezialisten einfach besser!
Unser Rückrufservice
Um Sie kompetent zu beraten, rufen wir Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.
Ihre Telefonnummer:
Zugriffscode

Bitte geben Sie die Zeichen aus dem Bild in das Textfeld ein.
Katalog bestellen
Südamerika-Reise-Katalog bestellen
Jetzt kostenlos unseren Katalog bestellen
» online bestellen
Südamerika Line weltweit
... präsentiert die Sonderreise
» HÖHEPUNKTE SÜDAFRIKAS
Direkt zur Reise


© 2017 Südamerika-Line Fernreise GmbH

powered by XgeoTec systems TRAVEL EDITION