Costa Rica: Einzigartige Natur, tolle Landschaften und traumhafte Strände garantieren eine unvergessliche Urlaubs-Reise

Costa Rica-Reisen

Costa Rica Rundreisen, Reisebausteine, Kreuzfahrten, Lodges und Hotels auf einen Blick.

Google+

Sichern Sie sich jetzt Ihren Newsletter
» zur Anmeldung
Außerdem finden Sie in unserem Reise-Wiki Beschreibungen zu allen Nationalparks und Regionen von Tortuguero über El Arenal bis zum Nationalpark Manuel Antonio sowie viele nützliche Hinweise und Tipps rund um das Thema Costa Rica Reisen.

Rundreisen

Costa Rica: Frösche und weitere exotische Tiere live beobachten
Erleben Sie eine unvergessliche Reise durch dieses mittelamerikanische Land, und entdecken Sie die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt, kombiniert mit Abenteuer und Entspannung!
Dieses Land zeichnet sich durch wunderschöne Natur- und Kulturreichtümer aus, mit farbenprächtigen Kolonialstätten, modernen Metropolen, Seen, atemberaubenden Stränden, unberührter Natur, tropischen Regen- und Nebelwäldern, Vulkanlandschaften, einer artenreichen Tierwelt und herzlichen Menschen. Pura Vida - Eine Redensart, die die Lebensfreude der Bewohner des Landes sowie das Land als DAS Ziel für Reisen perfekt widerspiegelt.
zu den Angeboten

Pura Vida en Costa Rica

Verträumte Strände in Costa Rica sind eine Reise wert!

Verträumte Strände in Costa Rica sind eine Reise wert!

Pura Vida, 8 Tagen / 7 Nächte
Entdecken Sie mit dieser Rundreise die Höhepunkte Costa Ricas!
weiter

Quetzale & Regenwälder

Costa Rica: der Nationalpark Manuel Antonio

Costa Rica: der Nationalpark Manuel Antonio

Quetzale und Regenwälder Individualreise
Gehen Sie auf Entdeckungsreise in den unbekannten Süden Costa Ricas. Erkunden Sie den Vulkan Irazu, den höchsten Vulkan des Landes, und wandern Sie entlang des Kraters bis zum Cerro Alto Grande, von wo aus Sie beide Küsten Costa Ricas sehen können.
weiter

Faszination Costa Rica

Costa Rica: Schönheit des Poas Vulkans

Costa Rica: Schönheit des Poas Vulkans

Faszination Costa Rica - Kaffee, Tropen, Vulkane und Meer
Costa Rica ist ein sehr facettenreiches Land – Erleben Sie auf diese Mietwagen-Reise unvergessliche Eindrücke und Natur pur!
weiter

Reisebausteine

Costa Rica: Affen und weitere exotische Tiere live beobachten
Stellen Sie sich Ihre eigene Rundreise zusammen. Hier haben wir eine Vielzahl an möglichen Puzzleteilchen dafür. Oder möchten Sie Ihre Tour verlängern? Auch dann sind Sie hier richtig.

Erleben Sie das Beste aus Costa Rica, Mittelamerika, mit einer selbst entworfenen Rundreise: rauchende Vulkane Poas und Arenal, unberührter Regenwald am Rio San Carlos, faszinierende Nationalparks Tortuguero und Corcovado, einsame Karibikstrände in Drake Bay, koloniale Stadt Cartago, moderne Metropole San José und viel mehr.
zu den Angeboten

Hotels in Costa Rica

Hotels in Costa Rica: die komplette Reise inmitten wilder Natur
Costa Rica bietet eine Reihe feinsandiger Strände an der Karibik- und Pazifikküste. Im Gegensatz zu vielen anderen Zielen sind die Hotels meist beschaulich und die Strände einsam. Die ideale Kombination für mit Natur und Erholung!

Ob modern oder im Kolonialstil ausgestattet, mit Aussenpool oder direkt am Strand, Sie übernachten in traumhaften Hotels und Lodges in wunderschöner Karibik während Ihrer unvergeßlichen Reise in Costa Rica!
zu den Angeboten

Gut zu wissen...

Costa Rica: die Orchideen sind nur einen Teil der exotischen Flora der Karibik
Was gibt es zu beachten? Wie reisen Sie an? Wann ist die beste Reisezeit? Welche Impfungen benötigen Sie? Hier erfahren Sie alles, was vor Ihrem Urlaub zu beachten ist.
Einreisebestimmungen – Impfungen:
Für die Einreise nach Nicaragua, Costa Rica und Panama benötigen deutsche, schweizer und österreichische Staatsangehörige kein Visum für einen Aufenthalt bis zu 90 Tagen. Eine Verlängerung kann bei der Einwanderungsbehörde beantragt werden. Der Reisepass muss bei Einreise noch mind. 6 Monate gültig sein.
Für Reisende aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber wird für alle Reisenden bei Einreise aus einem Gelbfiebergebiet gefordert. Bei Einreise aus Deutschland wird diese nicht verlangt. Ein mittleres Risiko besteht in den ländlichen Gebieten der Länder. Befragen Sie hierzu bei der Urlaubsplanung Ihren Arzt, das Tropeninstitut und ein Impfzentrum.

Anreise:
Große internationale Fluggesellschaften wie Iberia, Air France, Air Canada, Continental Airlines fliegen von Deutschland nach Nicaragua. Es gibt Flughäfen in Managua und Granada. Der Flughafen in San Jose in Costa Rica ist gut mit dem Flugzeug aus anderen mittel- und lateinamerikanischen Ländern sowie den USA und Europa erreichbar. Aus Europa fliegen Iberia und Air Plus Comet direkt. Condor bietet Direkflüge u.a. aus Frankfurt, Düsseldorf, Berlin/Tegel, München, Hamburg und Zürich. Zu weiteren Fluggesellschaften, die Flüge von und nach Costa Rica anbieten, gehören: Air Canada, KLM, American Airlines, Continental, Delta und United Airlines. Grupo TACA ist der größte Anbieter von Flugverbindungen zwischen Costa Rica und Mittel- sowie Lateinamerika. Den internationalen Flughafen in Panama City fliegen u.a. Iberia, Continental und United Airlines an. Mehrere Buslinien fahren Ziele in ganz Mittelamerika an. Auf ihren Routen halten Sie auch an verschiedenen Zielen im ganzen Land.

Beste Reisezeit:
Im Allgemeinen ist das Klima tropisch. In den höheren Lagen herrschen ganzjährig milde Temperaturen, am Abend und in der Nacht ist es recht kühl. An der Karibikküste herrscht ganzjährig hohe Luftfeuchtigkeit und es ist meist regnerisch. Im September und Oktober sind in Nicaragua Wirbelstürme möglich, in Panama ist mit stärkeren Regenfällen zu rechnen, ebenso in Costa Rica von Mai bis Oktober. Auf der pazifischen Seite herrscht von November bis April hingegen Trockenzeit. An den Küsten von Costa Rica herrschen Temperaturen von bis zu 30 Grad, im Landesinneren um die 24 Grad. In Panama sind die Temperaturen im Tiefland ganzjährig hoch, in den Bergen mit 10 bis 18 °C viel niedriger. Die Trockenzeit dauert in der Regel von Ende Dezember bis April, das restliche Jahr gehört der Regenzeit. Dennoch können die Länder das ganze Jahr über bereist werden, denn auch während der Regenzeit herrscht in der ersten Tageshälfte überwiegend gutes Wetter,
während es am Nachmittag zu kurzen, aber heftigen Schauern kommen kann. Die beste Reisezeit für die Pazifikküste und die Berge Panamas und Nicaraguas ist Dezember und Januar.


zu den Angeboten

Costa Rica News

Costa Rica: atemberaubender Sonnenuntergang am Karibik-Meer

Wir informieren Sie über Nachrichten aus und um Costa Rica

Regionen Costa Ricas

Costa Rica: ein fröhliches Volk im Tanz mit der Natur. Erleben Sie es mit einer Reise!
Costa Rica ist bekannt für seine einzigartige Flora und Fauna, die durch mehr als 20 Nationalparks erhalten und geschützt wird.
Costa Rica, zwischen dem Atlantik und dem Pazifik im Herzen Mittelamerikas gelegen, gilt mit mehr als 20 Naturschutzgebieten und Parks als ein einzigartiges Naturparadies und biologisches Juwel in Lateinamerika. Dazu gibt es in Costa Rica noch heute eine starke seismische Aktivität, wovon die mehr als 100 Vulkane und heißen Quellen beeindruckende Belege sind. Der Kern des Landes wird von einem bis zu 1250 Meter hohen Plateau gebildet, das von drei Bergketten begrenzt wird. Hier liegt unter anderem die Hauptstadt San José. Das milde, gesunde Klima und die vulkanischen Böden machen das vulkanische Hügelland zum Hauptanbaugebiet für Kaffee und viele andere landwirtschaftliche Produkte.


Vulkan Arenal:
Der Vulkan Arenal gilt als einer der aktivsten Vulkane der Erde, mit ein bisschen Glück können Sie auf einem der Aussichtspunkte eine der faszinierenden Vulkaneruptionen mit rotsprühender Lava beobachten. Mit Blick auf den Vulkan liegen die heißen, schwefelhaltigen Quellen des Springs Resort mit üppigem tropischem Garten. Etwas nördlich davon liegt das mit unzähligen Wasserarmen durchzogene Tierschutzgebiet „Caño Negro“ mit Fischottern, Krokodilen, Leguanen sowie zahlreichen Wasservögeln.

Karibische Talamanca:
Die Estancia „Selva Bananito Lodge“ verwaltet circa 850 Hektar unberührten, primären Bergregenwald als privates Naturschutzgebiet, das an den Nationalpark „La Amistad“ angrenzt. Daneben wird auf dem restlichen Gelände umweltbewusste Land- und Viehwirtschaft betrieben. Die Estancia ist eine ideale Kombination für Aktivurlauber, man kann sich im Erklettern von Bäumen üben, bei Ausritten zu Pferd die Arbeit auf der Farm beobachten und zu Fuß bei verschiedenen Wanderungen die faszinierende Natur, versteckte Wasserfälle und die beeindruckende Tierwelt entdecken.

Drake Bay, Isla del Caño & Corcovado Nationalpark:
Die palmenumsäumte Bucht, die nach dem Piraten Sir Francis Drake benannt ist, liegt im Norden der Halbinsel Osa und entführt Sie in eine Welt aus purem Regenwald, traumhaften Stränden und einsamen Wasserfällen. Ein circa 375 Hektar großes, privates Regenwaldreservat mit gutem Wegesystem grenzt hier direkt an Ihre Lodge. Sie besuchen den Corcovado-Nationalpark und die dazugehörige, mit tropischem Feuchtwald bewachsene Isla del Caño. Die klaren Gewässer und Korallenriffe rund um die Insel sind ideal zum Schnorcheln und Tauchen

Nationalpark Tortuguero:
Ein Höhepunkt ist der an der Karibikküste gelegene Nationalpark Tortuguero mit seinen unzähligen Lagunen und Flüssen. In den schmalen Kanälen, in denen sich die Ufervegetation beinahe berührt, zeigt sich die tropische Natur von ihrer schönsten Seite: Palmen, Stelzwurzelbäume und Farne gedeihen hier und bieten einen Wohnort für Papageien, Affen, Kaimane und Spitzkrokodile sowie eine Vielzahl tropischer Vögel – nicht zu vergessen sind die Strände, Eiablageplatz für die seltenen Meeresschildkröten, die hier jedes Jahr in den Monaten März und April sowie Juli bis Oktober beobachtet werden können.

Monteverde-Nebelwald:
Auf keiner Reise fehlen sollte der 172 Kilometer nordwestlich von San José in der Cordillera de Tilarán gelegene Monteverde-Nebelwald mit seiner enormen Artenvielfalt und einzigartigen Vegetation. Die Flora wird bestimmt durch hohe Baumfarne und moosbewachsene Bäume. Es leben hier mehr als 400 verschiedene Vogel-, 490 Schmetterlings- und 100 verschiedene, zum Teil vom Aussterben bedrohte Säugetierarten.

Regenwald am Río San Carlos:
Das private, 500 Hektar große Regenwaldgebiet am Rio San Carlos im Norden des Landes kann man auf mehr als zehn Kilometer Dschungelpfaden, aber auch per Kanu erkunden. Daneben besteht die Möglichkeit bei einem Ausflug zu Pferd durch Pfeffer- und Ananaspflanzungen, über Weiden und durch lichten Wald, einen Einblick in eine typisch costaricanische Finca zu bekommen.

Rincón de la Vieja:
Besonders bekannt ist der Nationalpark Rincón de la Vieja mit dem „schlafenden“, 1.895 Meter hohen Vulkan "Rincon de la Vieja", in dem man bei einer Wanderung an den unteren Hängen einen faszinierenden Einblick in Fauna und Flora gewinnen und wasserspeiende Geysire, brodelnde Schlammlöcher und heiße Schwefelquellen entdecken kann.

Regenwald am Golfo Dulce:
An der südlichen Pazifikküste Costa Ricas gelegen, ist der Esquinas Regenwald ein tropischer Tieflandregenwald, der durch die aktive Mithilfe und Spenden von 13.000 Österreichern 1999 zum neugegründeten Piedras Blancas Nationalpark erklärt werden konnte. Es wachsen hier mehr als 2500 verschiedene Baum- und Pflanzenarten.
zu den Angeboten



Wir freuen uns auf Ihren Anruf - 06305 - 9213 00
Meine Wunschreise individuell anfragen - Vom Spezialisten einfach besser!
Unser Rückrufservice
Um Sie kompetent zu beraten, rufen wir Sie gern zu Ihrem Wunschtermin an.
Ihre Telefonnummer:
Zugriffscode

Bitte geben Sie die Zeichen aus dem Bild in das Textfeld ein.
Katalog bestellen
Südamerika-Reise-Katalog bestellen
Jetzt kostenlos unseren Katalog bestellen
» online bestellen
Südamerika Line weltweit
... präsentiert die Sonderreise
» HÖHEPUNKTE SÜDAFRIKAS
Direkt zur Reise


© 2016 Südamerika-Line Fernreise GmbH

powered by XgeoTec systems TRAVEL EDITION